Wie wird Game of Thrones enden?


Am 17. bzw. 18. Juli hat das Warten ein Ende und die siebte Staffel von Game of Thrones erscheint im deutschen sowie amerikanischen Fernsehen. Danach gibt es noch eine letzte Season und das Spektakel um die sieben Häuser, die sich gegenseitig den Thron streitig machen, geht zu Ende. Aber wer wird das Spiel letztlich gewinnen? Von George R.R. Martin, dem Schöpfer der Buchreihe, auf der die Serie basiert, kann man zumindest keine Antworten erwarten. Auf Twitter postet er ohnehin lieber über dies und nicht über Game of Thrones. Hier schreibt er etwa, dass sich die Handlung in seinem Roman Nightflyers von der Verfilmung unterscheidet:

Aber was denkt die Fanbase über das Ende? Der kann man ja durchaus glauben schenken, hat sie doch beispielsweise R+L=J und noch viele weitere Polt-Twists vorhergesehen.

Gewinnen Daenerys und Jon das Game of Thrones?

Die wohl beliebteste Theorie besagt, dass Daenerys und Jon gemeinsam gegen Cersei und die White Walker kämpfen und schließlich siegreich sein werden. Danach steht noch die Hochzeit der beiden an und alle leben glücklich bis an ihr Lebensende. Hierfür würde zumindest der Titel Saga sprechen. Er lautet nämlich „A Song of Ice and Fire“, was eben symbolisch für Daenerys und Jon Snow stehen könnte. Nur widerspricht das der düsteren Stimme der Serie. Außerdem nannte George R.R. Martin das Ende „bittersüß“, was es sehr unwahrscheinlich macht, dass diese Theorie zutrifft.

Sind die White Walker die Guten?

Der Schurke ist der Held der anderen Seite, sagte George R.R. Martin einmal. Da fragt man sich natürlich ob der größte Plot-Twist erst noch kommt und die wirklich Guten eigentlich die White Walker sind. Die Menschen haben bisher ja nur Kriege angezettelt und Intrigen geschmiedet. Zudem wurden die White Walker einst von den Children of the Forest zum Leben erweckt, um sie vor den Menschen zu schützen. Diese Fantheorie ist ebenfalls weit verbreitet. Bloß sind die White Walker inzwischen bösartig geworden und greifen sogar ihre Schöpfer an, wie man am Ende der 6. Staffel gesehen hat. Außerdem gab es bereits vor 8000 Jahren einen Krieg der Menschen gegen die White Walker, wobei sich nicht etwa letztlich herausstellte, dass die Walker eigentlich die Guten sind. Weshalb sollte das also diesmal passieren?

Sansa und Jon?

Gerade in der letzten Staffel wurde Sansas Charakter massiv weiterentwickelt. Sie erlangte etwa die Stärke, mit der Misshandlung durch Ramsey umzugehen und ihr letztlich zu entfliehen. Zudem lernte sie Vergebung und verzieh Theon seinen Versuch, Winterfell an sich zu reißen. Aus ihrer Zeit in Kingslanding sah sie aus nächster Nähe, wie man Intrigen spinnt und ein Königreich regiert. Dies alles sind Qualitäten, die man benötigt, um zu herrschen. Die Autoren der Serie hätten sie wohl kaum entwickelt, würden sie später keine Rolle spielen. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass Sansa zumindest über Winterfell und vielleicht sogar über ganz Westeros herrschen wird. Eventuell werden sich Sansa und Jon letztlich vermählen und gemeinsam regieren. Die beiden sind zwar miteinander verwandt, nur ist Jon eben halb Targaryen – eine Familie, die Inzest nicht so ernst nimmt.

Und Daenerys?

Aber was passiert dann mit Daenerys? Bis zum Ende sind es noch zwei Staffeln. Nun eine lineare Story zu erzählen, wäre langweilig. Somit wird es nicht nur darum gehen, die White Walker zu bekämpfen. Darüber hinaus muss es noch weitere Plot-Twists geben. Einer Fantheorie zufolge wird Deanerys am Ende verrückt, wie ihr Vater. Dafür, dass sie schon Vorstufen des Wahns in sich trägt, gibt es einige Belege. So toleriert sie generell wenig Widerspruch und richtet sogar Untergebene wegen eigentlich kleiner Vergehen hin. So mag sie sich zunächst mit Jon verbünden, um die White Walker zu bekämpfen, nur um sich dann gegen ihn zu richten. Übrigens kann ein Krieg zwischen den beiden relativ ausgewogen sein. Daenerys hat zwar gleich drei Drachen, doch kann Jon wahrscheinlich auf die Hilfe von Bran zählen, der u.a. dazu in der Lage ist, Tiere mit seinem Geist zu steuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.