The Ghost Ease‘ organischer Sound


Der Grunge von heute gehört den Frauen und Bands wie Dilly Dally, Wolf Alice und eben The Ghost Ease. Letztere kommen dem Ursprungssound sogar noch am nächsten. Immerhin haben sie eine Kunst perfektioniert, die eigentlich nur Nirvana wirklich gelang: Dissonante Töne schön klingen zu lassen. Mit herkömmlicher Harmonik einen gut Song zu schreiben, ist für begabte Musiker kein Problem. Wirklich schwer ist es dagegen, eigentlich schiefe, verstörende Töne so zu arrangieren, dass das Ganze nach guter Musik klingt – eine Kunst, die The Gost Ease perfektioniert haben.

Dynamik

Und da das eben so schwer ist und kaum Bands dazu in der Lage sind, ist das eine sehr zuverlässige Methode, um möglichst originell zu klingen. Daher hat man bei The Ghost Ease auch nur selten das Gefühl, dass man die Melodie oder die Akkordfolge bereits irgendwo anders gehört hat.
Besonders einzigartig sind die Songs zudem aufgrund von Jem Murcianos (Vocal/Guitar) Gitarrenspiel. Hierbei wechselt sie nämlich gekonnt zwischen Arpeggios und Chordstrumming. Gerade dadurch ändert sich die Intensität der Songs und es entsteht Dynamik. Dieser Wechsel wird außerdem perfekt von den Drums (Nsayi Matingou) untermalt, die fernab von den sonst so üblichen 0815-Pattern organisch und fast schon lebendig klingen.

The Ghost Ease ganz privat

Verdient hätte sie es allemal, wirklich bekannt ist die Band allerdings nicht. Dadurch ist es paradoxerweise sehr schwierig, Infos über The Ghost Ease zu erhalten, während die Social Media Auftritte dafür umso persönlicher gestaltet sind.
Hier sieht man etwa Jem Murciano, wie sie ein Bild der Band Miami Sound Machine in die Kamera hält und stolz kommentiert, dass dort auch ihre Eltern zu sehen sind:

Weitere Infos zur Band findet ihr außerdem in diesem Interview von axs.com.

Das (bisher erste) Album „Raw“ könnt ihr übrigens auch von Deutschland aus kaufen, da es ebenso als Download verfügbar ist. Besucht dazu einfach die HOMEPAGE der Band.

Und hier noch ein Liveauftritt bei KEXP:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.